Oralchirurgie / Implantate

Die Oralchirurgie gilt als wichtiger Teilbereich der Zahnmedizin und behandelt operative Eingriffe an Zähnen, Mund und Kiefer.

Zahnimplantate

Ein Zahnimplantat ist eine künstliche Zahnwurzel, beziehungsweise eine Titanschraube, die durch einen Oralchirurgen in Ihren Kiefer eingesetzt wird, um einen Ersatzzahn oder eine Brücke zu halten. Implantate können auch strategisch in einem zahnlosen Kiefer gesetzt werden, um den Halt von Zahnprothesen zu gewährleisten. Oft sind nur zwei bis vier Implantate notwendig um im Kiefer eine komplette Zahnreihe wieder zu ersetzen. 

Zahnimplantate sind die stabilste und natürlichste Art, fehlende Zähne zu ersetzen. Als Oralchirurgin kann ich Ihnen moderne Zahnimplantate anbieten, die wie Ihre eigenen natürlichen Zähne aussehen, sich so anfühlen und funktionieren. Zahnimplantate sehen nicht nur gut aus, sondern können auch dazu beitragen, Knochenverlust, Zahnfleischschwund und andere orale Probleme für die Patienten, die zu uns nach Zürich kommen, zu verhindern. In unsere Praxis wird ausschließlich die Schweizer Marke Thommen verwendet. (www.thommenmedical.com)

Wir verfügen über umfangreiche Erfahrungen und Fachkenntnisse im Bereich der Zahnimplantation. Wir setzen die fortschrittlichste Zahnimplantat-Technologie einsetzt. Oralchirurgie Zürich: Erfahren Sie mehr über Zahnimplantate bei einem persönlichen Gespräch in meiner Praxis in Zürich (im Seefeld).

Weisheitszahnentfernung

Oralchirurgie Zürich – Haben Sie Probleme mit Ihren Weisheitszähnen? Sollten Sie die Entfernung der Weisheitszähne in Betracht ziehen, bevor sich ernsthafte Probleme entwickeln? Als Oralchirurgin verfüge ich über einen großen Erfahrungsschatz bei der Beurteilung von Weisheitszähnen und der Durchführung von Weisheitszahnentfernungen (Extraktionen) in unserer Zaharztpraxis im Seefeld Zürich. 

Oft müssen Weisheitszähne aufgrund von Platzmangel oder aufgrund von Entzündungen entfernt werden. Weisheitszähne die schwer putzbar sind, oder auch nicht völlig aus dem Zahnfleisch durchgebrochen sind, verursachen wiederholte, später chronische Entzündungen und neigen zu Kariesbefall.

Darum bringt eine selektive Weisheitszahnentfernung eine langfristige Linderung dieser Probleme. Zur Diagnostik gehört ein Orthopantomogram (OPT), Röntgenaufnahme des Ober- und Unterkiefers in Form eines Halbkreises von einem Ohr zum anderen.

Unser neues Carestream OPT erlaubt ein genaues Bild des gesamten Ober und Unterkieferknochen. Die genaue anatomische Lage der Weisheitszähne und Ihren umliegenden Strukturen können somit beurteilt werden. Das erlaubt eine genaue Abklärung ob eine Entfernung notwendig ist, aber auch über die Schwierigkeiten mit der die Zahnentfernung verbunden sind.

Die Entfernung von Weisheitszähnen kann dazu beitragen, aktuelle Probleme mit Weisheitszähnen zu korrigieren und ernsthafte Probleme der Mundgesundheit, die sich in Zukunft entwickeln könnten, zu verhindern. Wir können hier in Zürich Weisheitszahnentfernungen einfach und sicher durchführen, von den einfachsten Weisheitszahnextraktionen bis hin zu den schwierigsten Fällen. 

Egal, ob Sie daran interessiert sind, Ihre Weisheitszähne in Zürich beurteilen zu lassen, oder ob Sie schon wissen, dass diese extrahiert werden müssen – wir können Ihnen helfen. Vereinbaren Sie noch heute einen Termin für eine Weisheitszahnentfernung hier in Zürich.

Wurzelspitzenresektion

Was ist eine Wurzelspitzenresektion?

Es handelt sich dabei um ein recht einfaches Verfahren: Es wird ein Schnitt im Zahnfleischgewebe gemacht, um den Knochen und das umgebende entzündete Gewebe freizulegen. Das beschädigte Gewebe wird zusammen mit dem Ende der Wurzelspitze entfernt. Um eine Reinfektion der Wurzel zu verhindern, wird eine Wurzelspitzenfüllung eingebracht und das Zahnfleisch genäht. Der Knochen heilt über einen Zeitraum von Monaten auf natürliche Weise um die Wurzel herum und stellt die volle Funktion wieder her.

Die Wurzelspitzenresektion ist oft die letzte Möglichkeit einen Zahn zu retten, wenn eine Wurzelbehandlung keinen Erfolg hatte. In seltenen Fällen bleibt die Entzündung tief im Kieferknochen an der Wurzelspitze des Zahnes bestehen und verursacht starke Schmerzen.

Warum sollte ich eine endodontische Operation benötigen?

Im Allgemeinen reicht ein Wurzelkanal aus, um Zähne mit verletztem Zahnmark vor der Extraktion zu retten. Gelegentlich reicht dieser nicht chirurgische Eingriff nicht aus, um den Zahn zu heilen, und Ihr Endodontologe wird eine Operation empfehlen. 

Die endodontische Oralchirurgie Zürich kann zur Lokalisierung von Frakturen oder verborgenen Kanälen eingesetzt werden, die auf Röntgenbildern nicht sichtbar sind, aber dennoch Schmerzen im Zahn manifestieren. Auch beschädigte Wurzeloberflächen oder der umgebende Knochen können mit diesem Verfahren behandelt werden. Die häufigste Operation zur Rettung geschädigter Zähne ist die Wurzelspitzenresektion oder endodontische Operation.

Erneuerung der Wurzelbehandlung

Um den Zahn zu erhalten kann eine Wurzelbehandlung in manchen Fällen erneuert werden, in manchen Fällen muss die Wurzelspitzenresektion vorgezogen werden. In einer Sitzung wird die entzündete Wurzelspitze durch einen kleinen Zugang im Kieferknochen entfernt. Wir führen diese Behandlung in Absprache mit unseren Patienten dann durch, wenn eine reelle Chance für einen längeren Erhalt des Zahnes besteht. 

Nach dem Eingriff kann es während der Abheilung des Schnittes zu Beschwerden oder leichten Schwellungen kommen. Dies ist bei jedem chirurgischen Eingriff normal. Um die Beschwerden zu lindern, wird eine geeignete Schmerzmedikation empfohlen. Wenn Sie Schmerzen haben, die nicht auf Medikamente ansprechen, rufen Sie bitte unsere oralchirurgische Praxis in Zürich an.